zurück

Stiftungsmittel für Märkisch-Wilmersdorf

Vermutlich baldiger Baubeginn

Nachdem die Landeskirche und der Kirchenkreis Zossen-Fläming sich auf die Erhaltung der Dorfkirche in Märkisch-Wilmersdorf verständigt und dafür auch Mittel freigegeben haben, wird nun - auch mit Hilfe anderer Geldgeber wie der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und dem Lions Club in Seeheim a.d. Bergstraße - mit der Sanierung des schwer geschädigten Bauwerks begonnen werden können.
Auch der Förderkreis Alte Kirchen wird sich mit zunächst 3.000 Euro aus den Zinserträgen seiner Stiftung Brandenburgische Dorfkirchen an diesem Projekt beteiligen können und wirbt um weitere Spenden für das große Projekt.


Förderkreis Alte Kirchen e.V. Berlin
Publikationsdatum dieser Seite: Freitag, 10. Mai 2019 09:56